Fachgebiet Stadtsoziologie
Prof. Dr. Annette Spellerberg

Wandel von Wohnen und Wohnumfeld durch Homeoffice und Co-Working Modelle

Im Rahmen einer Kurzstudie untersucht das Fachgebiet Stadtsoziologie den Wandel von Wohnen und Arbeiten in der Corona Pandemie. Veränderungen können nicht nur Anforderungen an Wohnungsgrößen, -ausstattungen und -zuschnitte, sondern auch die Wohnstandortwahl betreffen. In dieser Studie steht das Homeoffice im Mittelpunkt. Die Ansiedlung von Arbeitsplätzen, räumliche Polarisierungstendenzen der vorangegangenen Jahre und auch die ungleichen Leistungen des Internets bilden den Hintergrund für diese Studie.  Auch neue Formen der Arbeitsorganisation in so genannte Co-Working-Spaces werden hinsichtlich ihrer Nutzung und Akzeptanz betrachtet. 

Die Studie wird gefördert durch die Stiftung Bauen und Wohnen der LBS und das Bauforum Rheinland-Pfalz.

Laufzeit: 08/2020-06/2021

Bearbeitung: Lutz Eichholz, Dr. Ute Neumann

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.