Fachgebiet Stadtsoziologie
Prof. Dr. Annette Spellerberg

Halbtages Exkursion zur Folsterhöhe (Saarbrücken) im Juni 2016

Im Rahmen des Moduls Soziologie besuchten wir auch dieses Jahr wieder die Folsterhöhe in Saarbrücken. Die „graue Siedlung in grüner Lage“ galt lange Zeit als Brennpunkt von Saarbrücken. Ein hoher Migrantenanteil und ein hoher Anteil an Arbeitslosen und Kindern, die in SGB II Hilfeempfänger Haushalten leben, waren Voraussetzung dafür, die in den 1960er Jahren erbaute Großwohnsiedlung am Rand der saarländischen Hauptstadt, in das Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ aufzunehmen.  Durch das Programm werden benachteiligte und strukturschwache Stadt- und Ortsteile städtebaulich und sozial aufgewertet. Die Siedlung besteht aus sechs, neun und 13 geschossigen Wohnhäusern sowie einem 16 geschossigen Bau. In den letzten beiden Jahren wurden bereits Fassaden erneuert und energetische Sanierungen vorgenommen. Momentan wird der erste der beiden 13 „Geschosser“ saniert.

Hamburg-Exkursion 2015

Im Zuge der Exkursion werden zentrale Themen der zukunftsorientierten Stadtplanung thematisiert: die Bedeutung und Auswirkungen von Großveranstaltungen für Metropolregionen; die Frage wer zukünftig wie in der Stadt wohnen wird und der Konflikt zwischen einer an Aufwertung interessierten Stadtentwicklungspolitik und das Recht der Stadt auf Bewegung, sowie unterschiedlichen Wohnprojekten und Wohnvisionen wie der Hafencity und dem Karolinenviertel. Mehr

Exkursionsbroschüre der Studierenden

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok