Fachgebiet Stadtsoziologie
Prof. Dr. Annette Spellerberg

Das EU-Projekt „Cities in Balance – Städte im Gleichgewicht“ reagiert auf die europaweit zu beobachtenden Veränderungen der Bevölkerungsstruktur und deren Konsequenzen für die Stadtentwicklung. Im Rahmen des Projektes, das die Stadt Kaiserslautern gemeinsam mit verschiedenen Partnern durchführt, werden im Modellgebiet Bännjerrück / Karl-Pfaff-Siedlung Maßnahmen erprobt, die die zukünftige Entwicklung vor Ort nachhaltig positiv beeinflussen sollen.

Die wissenschaftliche Begleitung des Projektes durch das Lehrgebiet Stadtsoziologie beinhaltet folgende Punkte:

  • Planung und Durchführung einer Zukunftswerkstatt zum Thema „Wie soll unser Stadtteil in 20 Jahren aussehen?“, bei der die Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils gewünschte Veränderungen diskutieren sowie eigene Ideen und Vorschläge für die Zukunft des Stadtteils einbringen können. Ziel ist es, Projekte zu erarbeiten, in denen die Bürgerinnen und Bürger selbst aktiv werden können.
  • Konzeptionierung und inhaltliche Betreuung einer stadtteilspezifischen Internetplattform, die Informationen über den Stadtteil für die Bürgerinnen und Bürger bereitstellt und ihnen die Möglichkeit bietet, selbst an der Gestaltung mitzuwirken. Der Aufbau der Plattform erfolgt in Zusammenarbeit mit der Stadt Kaiserslautern, die die technische Umsetzung übernimmt.
  • Organisation, Durchführung und Dokumentation eines lokalen Workshops zum Thema „Assisted Living“


Hier finden Sie den Abschlussbericht.