Fachgebiet Stadtsoziologie
Prof. Dr. Annette Spellerberg

 

Das Fachgebiet Stadtsoziologie der Technischen Universität Kaiserslautern, führt in Kooperation mit der Gemeinnützigen Baugesellschaft Kaiserslautern (Bau AG) und dem Ökumenischen Gemeinschaftswerk Pfalz eine Studie zum Wohnen im Goetheviertel (Kaiserslautern) durch. Auf dem Gelände zwischen Goethe-, Bännjer- und Hohlestraße wird das Projekt "Nils - Wohnen im Quartier" verwirklicht. Hier entsteht ein Neubau mit 43 barrierearmen Wohnungen im Stadtteil Innenstadt West. Nils steht für nachbarschaftliches, inklusives, lebenswertes und selbstbestimmtes Wohnen für Jung und Alt, für Menschen mit und ohne Einschränkungen und für eine enge Vernetzung mit dem umliegenden Quartier.

Die Aufgabe des Fachgebiets Stadtsoziologie besteht aus der Durchführung einer Sozialraumanalyse. Hierfür werden Demographische Daten aufbereitet sowie soziale Einrichtungen, informelle Treffpunkte und Angebote der Daseinsvorsorge kartiert. Aus den Ergebnissen einer Fokusgruppe, bestehend aus Akteuren verschiedener Einrichtungen vor Ort, wird eine Bedarfs- und Angebotsanalyse erarbeitet. Interviews mit den BewohnerInnen geben Aufschluss über das Leben, Versorgung und Vernetzung im Quartier. Durch eine Befragung aller Haushalte in dem Gebiet können Wohnwünsche, die Wahrnehmung der Nachbarschaft, Nutzung sozialer Unterstützungssysteme und weitere demographische und sozialstrukturelle Daten erhoben werden.

Rheinpfalz- Interview zum Projekt

Bearbeitung:

Dipl.- Soz. Michaela Ehbrecht